Burger-Brötchen (burger buns)

Veröffentlicht von Rainer am

Wenn man noch verschiedene Mehlsorten übrig hat kann man allerhand experimentieren. Beim diesem Versuch sollten es Burgerbrötchen werden. Pate für das Rezept steht hier das Rezept Burger Buns (und Rosinenbrötchen) vom Plötzblog. Ich habe das Rezept leicht angepasst und einen Teil des normalen Weizenmehls durch Gelbweizen ersetzt. Das Ergebnis ist eine goldbraune Farbe der Buns und ein leckerer Geschmack.
Der Teig benötigt nur wenig Gehzeit, entsprechend hoch ist deshalb auch der Hefeanteil.

Fertige Burger buns

Zutaten Burger Buns
 280 g Gelbweizenmehl (Type 550)
 100 g Weizenmehl (Type 550)
 100 g Emmer-Vollkornmehl
 145 g Wasser
 100 g Milch
 50 g Zucker
 12 g Salz
 60 g Weizensauerteig (relativ trocken geführt, sonst entsprechend reduzieren)
 12 g Frischhefe
 100 g neutrales Öl (z. B. Sonnenblumenöl)
 Sesam
Zutaten Cheese-Burger-Belag
 900 g Hackfleisch
 Käse
 Salatblätter
 Tomaten
 Salz
 Pfeffer
 Ketchup
 Mayonaise

Burger buns
1

Alle Zutaten und die Häfte des Öls vermischen. Den Teig 5 Minuten auf niedrigster Stufe kenten, danach 10 Minuten auf der zweiten Stufe kneten. Das restliche Öl auf der zweiten Stufe langsam einlaufen lassen und 5 Minuten kneten.

2

1 Stunde Teigruhe bei Raumtemperatur.

3

10 Teiglinge zu je 95g abwiegen und rundschleifen. Wenn weniger Sauerteig im Teig ist, entsprechend reduzieren. Teiglinge mit Schluß nach unten ca. 10 Minuten entspannen lassen.

Burger Buns rundschleifen

4

Teiglinge mit der oberen glatten Seite in Wasser tauchen und in Sesam wälzen. Danach auf ein Blech setzen.

Burger Buns gehen lassen

5

In 2 Stunden zur Vollgare bringen. Nach einer Stunde die Brötchen leicht flach drücken, damit sie eine Burger-Form bekommen.
Bei kaltem Wetter kann man auch die Brötchen im Backofen gehen lassen. Die eingeschaltete Lampe erzeugt genügend Wärme.

Burger buns flach drücken

6

Für ca. 20 Minuten bei 220°C fallend auf 200°C backen. Bevor die Brötchen in den Ofen kommen nochmals mit Wasser abstreichen. Sehr kräftig über die komplette Backzeit Schwaden, damit die Brötchen nicht einreißen.

Fertige Burger buns

Cheese Burger
7

Das Hackfleisch zu je 90g abwiegen und runde Paddies formen. Die Höhe der Paddies sollte ca. 1,5 - 2 cm betragen. In der Mitte die Paddies drünner drücken, damit sie sich beim Grillen nicht wölben.

8

Die Paddies von außen mit Salz würzen und am besten zwischen Butterbrotpapier gestapelt lagern, bis sie gegrillt werden.

9

Als nächstes werden die Burger-Brötchen vorbereitet. Einfach aufschneiden je eine Hälfte mit Ketchup und mit Mayonaise bestreichen. Die untere Hälfte mit Salat belegen, die obere mit einer Tomatenscheibe.

10

Die Burger-Paddies sehr heiß grillen. Sie sollten nur einmal gewendet werden. Nachdem ersten Wenden mit Käse belegen und fertig grillen.

Burger Paddies grillen

11

Fertig gegrilltes Fleisch auf den Burger geben, zuklappen und genießen.

Fertige Cheese-Burger

Zutaten

Zutaten Burger Buns
 280 g Gelbweizenmehl (Type 550)
 100 g Weizenmehl (Type 550)
 100 g Emmer-Vollkornmehl
 145 g Wasser
 100 g Milch
 50 g Zucker
 12 g Salz
 60 g Weizensauerteig (relativ trocken geführt, sonst entsprechend reduzieren)
 12 g Frischhefe
 100 g neutrales Öl (z. B. Sonnenblumenöl)
 Sesam
Zutaten Cheese-Burger-Belag
 900 g Hackfleisch
 Käse
 Salatblätter
 Tomaten
 Salz
 Pfeffer
 Ketchup
 Mayonaise

Arbeitsschritte

Burger buns
1

Alle Zutaten und die Häfte des Öls vermischen. Den Teig 5 Minuten auf niedrigster Stufe kenten, danach 10 Minuten auf der zweiten Stufe kneten. Das restliche Öl auf der zweiten Stufe langsam einlaufen lassen und 5 Minuten kneten.

2

1 Stunde Teigruhe bei Raumtemperatur.

3

10 Teiglinge zu je 95g abwiegen und rundschleifen. Wenn weniger Sauerteig im Teig ist, entsprechend reduzieren. Teiglinge mit Schluß nach unten ca. 10 Minuten entspannen lassen.

Burger Buns rundschleifen

4

Teiglinge mit der oberen glatten Seite in Wasser tauchen und in Sesam wälzen. Danach auf ein Blech setzen.

Burger Buns gehen lassen

5

In 2 Stunden zur Vollgare bringen. Nach einer Stunde die Brötchen leicht flach drücken, damit sie eine Burger-Form bekommen.
Bei kaltem Wetter kann man auch die Brötchen im Backofen gehen lassen. Die eingeschaltete Lampe erzeugt genügend Wärme.

Burger buns flach drücken

6

Für ca. 20 Minuten bei 220°C fallend auf 200°C backen. Bevor die Brötchen in den Ofen kommen nochmals mit Wasser abstreichen. Sehr kräftig über die komplette Backzeit Schwaden, damit die Brötchen nicht einreißen.

Fertige Burger buns

Cheese Burger
7

Das Hackfleisch zu je 90g abwiegen und runde Paddies formen. Die Höhe der Paddies sollte ca. 1,5 - 2 cm betragen. In der Mitte die Paddies drünner drücken, damit sie sich beim Grillen nicht wölben.

8

Die Paddies von außen mit Salz würzen und am besten zwischen Butterbrotpapier gestapelt lagern, bis sie gegrillt werden.

9

Als nächstes werden die Burger-Brötchen vorbereitet. Einfach aufschneiden je eine Hälfte mit Ketchup und mit Mayonaise bestreichen. Die untere Hälfte mit Salat belegen, die obere mit einer Tomatenscheibe.

10

Die Burger-Paddies sehr heiß grillen. Sie sollten nur einmal gewendet werden. Nachdem ersten Wenden mit Käse belegen und fertig grillen.

Burger Paddies grillen

11

Fertig gegrilltes Fleisch auf den Burger geben, zuklappen und genießen.

Fertige Cheese-Burger

Burger Brötchen (burger buns)

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die folgenden im Rahmen der DSGVO notwendigen Bedingungen müssen gelesen und akzeptiert werden:
Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse, Website (optional) und der eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.