Kartoffel-Karotten-Brot

Veröffentlicht von Rainer am

Schwierigkeitfür AnfängerBearbeitungszeit35 Min.Backzeit45 Min.Gesamtzeit1 Stunde 20 Min.

Dieses leckere Kartoffel-Karotten-Brot ist unglaublich saftig und hält für ein Weizenbrot auch sehr lange frisch. Die maximale Haltbarkeit konnte aber noch nicht festhalten, da es immer schnell gegessen ist. Das Brot eignet sich vor allem für salzige Brotaufstriche, also Wurst und Käse. Das Rezept basiert auf dem Möhren-Kartoffel-Brot von Lutz Geissler aus dem Buch "Brot backen in Perfektion mit Sauerteig". Durch die Zugabe von Kartoffelmehl und die Anpassung der Flüssigkeitsmenge wird es im Geschmack aber noch intensiver.

Kartoffel-Karotten-Brot aus dem HBO

Menge1 Portion

Zutaten
 100 g Kartoffeln (roh)
 140 g Karotten/Möhren (roh)
 410 g Weizenmehl (Type 550)
 45 g Roggenmehl (Type 1150)
 290 g Wasser
 25 g Kartoffelmehl
 11 g Salz
 20 g Weizensauerteig

1

Karotten/Möhren und Kartoffeln schälen und grob raspeln.

2

Alle Zutaten für 3 Minuten verkneten. Bei der Wasserzugabe nicht gleich das komplette Wasser zugeben, da je nach Karotten und Kartoffelsorte die Wasserabgabe unterschiedlich ist. Der Teig sollte feucht glänzend aber nicht klebend sein. Anschließend für 24 Stunden in einer luftdichten Schüssel beim Raumtemperatur (18-20°C) reifen lassen.

3

Den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und schonend rund formen. Die Luft sollte im Teig bleiben, damit das Brot beim Backen im HBO schön locker wird. Anschließend für 1 Stunde in einem runden Gärkorb zur Gare stellen. Damit das Brot aufreißt, legt man das Brot mit dem Schluss nach unten in den Gärkorb. Das Brot kann aber auch nachher eingeschnitten werden.

Backen im Holzbackofen
4

Ca. 2 Stunden vor dem Backen den Holzbackofen aufheizen und auf 250°C bringen.

5

Das Kartoffel-Karotten-Brot bei 250°C in den Holzbackofen mit dem Schieber einschießen und gut schwaden. Nach 10 Minuten den Dampf ablassen und mit der Drosselklappe oder der Ofentür auf 220°C herunterregeln. Die gesamte Backzeit beträgt ca. 45 Minuten.

6

Das Brot aus dem Holzbackofen holen und auf einem Rost abkühlen lassen.

Kartoffel-Karotten-Brot aus dem HBO aufgeschnitten

Zutaten

Zutaten
 100 g Kartoffeln (roh)
 140 g Karotten/Möhren (roh)
 410 g Weizenmehl (Type 550)
 45 g Roggenmehl (Type 1150)
 290 g Wasser
 25 g Kartoffelmehl
 11 g Salz
 20 g Weizensauerteig

Arbeitsschritte

1

Karotten/Möhren und Kartoffeln schälen und grob raspeln.

2

Alle Zutaten für 3 Minuten verkneten. Bei der Wasserzugabe nicht gleich das komplette Wasser zugeben, da je nach Karotten und Kartoffelsorte die Wasserabgabe unterschiedlich ist. Der Teig sollte feucht glänzend aber nicht klebend sein. Anschließend für 24 Stunden in einer luftdichten Schüssel beim Raumtemperatur (18-20°C) reifen lassen.

3

Den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und schonend rund formen. Die Luft sollte im Teig bleiben, damit das Brot beim Backen im HBO schön locker wird. Anschließend für 1 Stunde in einem runden Gärkorb zur Gare stellen. Damit das Brot aufreißt, legt man das Brot mit dem Schluss nach unten in den Gärkorb. Das Brot kann aber auch nachher eingeschnitten werden.

Backen im Holzbackofen
4

Ca. 2 Stunden vor dem Backen den Holzbackofen aufheizen und auf 250°C bringen.

5

Das Kartoffel-Karotten-Brot bei 250°C in den Holzbackofen mit dem Schieber einschießen und gut schwaden. Nach 10 Minuten den Dampf ablassen und mit der Drosselklappe oder der Ofentür auf 220°C herunterregeln. Die gesamte Backzeit beträgt ca. 45 Minuten.

6

Das Brot aus dem Holzbackofen holen und auf einem Rost abkühlen lassen.

Kartoffel-Karotten-Brot aus dem HBO aufgeschnitten

Kartoffel-Karotten-Brot (KK-Brot)

2 Kommentare

Beate Lachmann · 17. Juni 2019 um 17:55

Habe eine spezielle Frage .Möchte gerne wissen ob all die Brotrezepte von den Temperaturen her auch in meinem normalen Backofen zu backen sind ,mit den angegebenen Temperaturen

    Rainer · 17. Juni 2019 um 18:45

    Hallo,
    die Brotrezepte können mit den Temperaturangaben auch im normalen Haushaltsofen gebacken werden, wenn dieser die Temperaturen erreicht. Gebacken wird dann immer mit Ober- und Unterhitze. Mein Tipp ist das Brot auf einem Pizzastein im Haushaltsofen zu backen, damit bekommt man dann auch eine wirklich rundum tolle Brotkruste hin. Zum Schwaden kann man einfach auf der untersten Schiene ein Fettblech mit erhitzen und nach dem Einschießen des Brots etwas Wasser darauf gießen. Das Wasser sollte entkalkt sein, sonst gibt es Kalkflecken, die man nur schwer wieder weg bekommt. Nach 10 Minuten nimmt man dann das komplette Blech mit dem Restwasser aus dem Ofen.
    Ich hoffe die Tipps helfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die folgenden im Rahmen der DSGVO notwendigen Bedingungen müssen gelesen und akzeptiert werden:
Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse, Website (optional) und der eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.