Dinkelmischbrötchen mit Roggen

Veröffentlicht von Rainer am

Bearbeitungszeit20 Min.Backzeit15 Min.Gesamtzeit35 Min.Schwierigkeitfür Anfänger

Sehr aromatische Brötchen die perfekt zum Frühstück oder zur Grillparty passen. Generell mag ich keine Brötchenrezepte, die man zum Frühstück nicht gleich backen kann, sondern erst nochmal lange gehen lassen muss. Deswegen kommt das Rezept für die Dinkelmischbrötchen auch ohne Stückgare aus. Die Brötchen können direkt aus dem Kühlschrank heraus gebacken werden. Wer diese Brötchen zum Frühstück essen möchte, stellt den Teig einfach am Abend des Vortags her.

Dinkelmischbrötchen mit Roggen

Menge4 Portionen

Zutaten für die Brötchen
 170 g Dinkelmehl (Type 630)
 120 g Roggenmehl (Type 1150)
 210 g Milch
 9 g Salz
 10 g Butter (zimmerwarm)
 5 g Honig
 2 g Trockenhefe
 15 g Alter Sauerteig (optional)

Zubereitung
1

Alles Zutaten bis auf die Butter vermengen. Den Teig 5 Minuten auf erster Stufe kneten, danach knetet man nochmals 3 Minuten auf zweiter Stufe.

2

Die Butter hinzufügen und weitere 3 Minuten auf erster Stufe kneten.

3

Den Brötchenteig abgedeckt mit Deckel bei Raumtemperatur 1 Stunde reifen lassen. Nach 20 Minuten, 40 Minuten und 60 Minuten den Teig dehnen und einmal falten. Der Teig mit der Hefe sollte nun angesprungen sein, was man an der Konsistenz feststellen kann, da sich nun Gase im Teig bilden. Anschließend lässt man den Teig der Dinkelmischbrötchen mit Roggen für 12 Stunden im Kühlschrank reifen.

Backen im Ofen
4

Ca. 2 Stunden vor dem Backen den Holzbackofen aufheizen und auf 250°C bringen. Alternativ kann man die Brötchen natürlich auch im normalen Haushaltsbackofen backen.

5

Den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und darauf achten, dass kein Gas ausgedrückt wird. Den Brötchenteig vorsichtig zu einem Viereck ziehen und mit Mehl bestäuben, damit man ihn besser trennen kann. Mit einem Teigabstecher in vier Vierecke teilen. Danach die Brötchen zu Rauten ziehen bzw. leicht zusammendrücken. Jeden Teigling drei Mal einschneiden.

Dinkelmischbrötchen einschneiden

6

Die Teiglinge in den Backofen schieben und die ersten 10 Minuten gut bedampfen (Schwaden). Für ca. 14-15 Minuten backen.

Dinkelmischbrötchen mit Roggen

Zutaten

Zutaten für die Brötchen
 170 g Dinkelmehl (Type 630)
 120 g Roggenmehl (Type 1150)
 210 g Milch
 9 g Salz
 10 g Butter (zimmerwarm)
 5 g Honig
 2 g Trockenhefe
 15 g Alter Sauerteig (optional)

Arbeitsschritte

Zubereitung
1

Alles Zutaten bis auf die Butter vermengen. Den Teig 5 Minuten auf erster Stufe kneten, danach knetet man nochmals 3 Minuten auf zweiter Stufe.

2

Die Butter hinzufügen und weitere 3 Minuten auf erster Stufe kneten.

3

Den Brötchenteig abgedeckt mit Deckel bei Raumtemperatur 1 Stunde reifen lassen. Nach 20 Minuten, 40 Minuten und 60 Minuten den Teig dehnen und einmal falten. Der Teig mit der Hefe sollte nun angesprungen sein, was man an der Konsistenz feststellen kann, da sich nun Gase im Teig bilden. Anschließend lässt man den Teig der Dinkelmischbrötchen mit Roggen für 12 Stunden im Kühlschrank reifen.

Backen im Ofen
4

Ca. 2 Stunden vor dem Backen den Holzbackofen aufheizen und auf 250°C bringen. Alternativ kann man die Brötchen natürlich auch im normalen Haushaltsbackofen backen.

5

Den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und darauf achten, dass kein Gas ausgedrückt wird. Den Brötchenteig vorsichtig zu einem Viereck ziehen und mit Mehl bestäuben, damit man ihn besser trennen kann. Mit einem Teigabstecher in vier Vierecke teilen. Danach die Brötchen zu Rauten ziehen bzw. leicht zusammendrücken. Jeden Teigling drei Mal einschneiden.

Dinkelmischbrötchen einschneiden

6

Die Teiglinge in den Backofen schieben und die ersten 10 Minuten gut bedampfen (Schwaden). Für ca. 14-15 Minuten backen.

Dinkelmischbrötchen mit Roggen

Dinkelmischbrötchen mit Roggen

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die folgenden im Rahmen der DSGVO notwendigen Bedingungen müssen gelesen und akzeptiert werden:
Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse, Website (optional) und der eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.