Kellenhusener Weizenbier-Brötchen

0
(0)

Bearbeitungszeit20 Min.Backzeit17 Min.Gesamtzeit37 Min.Schwierigkeitfür Anfänger

Diese Brötchen sind in einem Ostsee-Urlaub in Kellenhusen entstanden. Man kann sie wunderbar abends vorbereiten und am Morgen direkt backen. Bei diesen Weizenmischbrötchen, wurde das komplette Wasser durch Weizenbier ersetzt. Dadurch, dass die Brötchen relativ flach sind, können sie auch als Steakbrötchen für die Sommerparty genutzt werden.

Weizenbier-Brötchen

Menge4 Portionen

Zutaten für die Weizenbier-Brötchen
 90 g Roggenmehl (Type 1150)
 200 g Weizenmehl (Type 550)
 205 g Weizenbier
 15 g Weizensauerteig (Anstellgut)
 10 g Honig
 9 g Salz
 1 g Trockenhefe
 15 g Olivenöl

Vorbereitung Kellenhusener Weizenbier-Brötchen
1

Alles Zutaten bis auf das Olivenöl 5 Minuten auf erster Stufe kneten, danach knetet man nochmal 3 Minuten auf zweiter Stufe.

2

Das Olivenöl hinzufügen und weitere 3 Minuten auf erster Stufe kneten.

3

Den Brötchenteig abgedeckt bei Raumtemperatur für 1 Stunde reifen lassen. Alle 20 Minuten den Teig dehnen und falten. Anschließend lässt man den Teig der Kellenhusener Weizenbier-Brötchen für 12 Stunden im Kühlschrank reifen.

Backen im Ofen
4

Ca. 2 Stunden vor dem Backen den Holzbackofen aufheizen und auf 250°C bringen. Den HBO räumt ihr vor dem Backen aus und lasst ihn mindestens 10 Minuten die Wärme verteilen. Alternativ kann man die Brötchen natürlich auch im normalen Haushaltsbackofen backen.

5

Den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und darauf achten, dass kein Gas ausgedrückt wird. Den Brötchenteig vorsichtig zu einem Viereck ziehen und mit Mehl bestäuben, damit man ihn besser trennen kann.

6

Mit der Teigkarte den Teig in viereckige Stücke teilen.

7

Danach die Brötchen nochmals in Form ziehen und jeden Teigling drei Mal diagonal einschneiden.

8

Die Teiglinge in den Backofen einschießen und die ersten 10 Minuten gut bedampfen (Schwaden). Die Kellenhusener Weizenbier-Brötchen für ca. 15-17 Minuten backen.

Zutaten

Zutaten für die Weizenbier-Brötchen
 90 g Roggenmehl (Type 1150)
 200 g Weizenmehl (Type 550)
 205 g Weizenbier
 15 g Weizensauerteig (Anstellgut)
 10 g Honig
 9 g Salz
 1 g Trockenhefe
 15 g Olivenöl

Arbeitsschritte

Vorbereitung Kellenhusener Weizenbier-Brötchen
1

Alles Zutaten bis auf das Olivenöl 5 Minuten auf erster Stufe kneten, danach knetet man nochmal 3 Minuten auf zweiter Stufe.

2

Das Olivenöl hinzufügen und weitere 3 Minuten auf erster Stufe kneten.

3

Den Brötchenteig abgedeckt bei Raumtemperatur für 1 Stunde reifen lassen. Alle 20 Minuten den Teig dehnen und falten. Anschließend lässt man den Teig der Kellenhusener Weizenbier-Brötchen für 12 Stunden im Kühlschrank reifen.

Backen im Ofen
4

Ca. 2 Stunden vor dem Backen den Holzbackofen aufheizen und auf 250°C bringen. Den HBO räumt ihr vor dem Backen aus und lasst ihn mindestens 10 Minuten die Wärme verteilen. Alternativ kann man die Brötchen natürlich auch im normalen Haushaltsbackofen backen.

5

Den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und darauf achten, dass kein Gas ausgedrückt wird. Den Brötchenteig vorsichtig zu einem Viereck ziehen und mit Mehl bestäuben, damit man ihn besser trennen kann.

6

Mit der Teigkarte den Teig in viereckige Stücke teilen.

7

Danach die Brötchen nochmals in Form ziehen und jeden Teigling drei Mal diagonal einschneiden.

8

Die Teiglinge in den Backofen einschießen und die ersten 10 Minuten gut bedampfen (Schwaden). Die Kellenhusener Weizenbier-Brötchen für ca. 15-17 Minuten backen.

Kellenhusener Weizenbier-Brötchen

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die folgenden im Rahmen der DSGVO notwendigen Bedingungen müssen gelesen und akzeptiert werden:
Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse, Website (optional) und der eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.

Nach oben scrollen