Goldlöckchen mit Spundekäse

0
(0)

Bearbeitungszeit1 StundeBackzeit15 Min.Gesamtzeit1 Stunde 15 Min.Schwierigkeitfür Geübte

Die Goldlöckchen gefüllt mit Spundekäs sind ideales Fingerfood für Partys oder auch als Vorspeise für ein festliches Essen wie Weihnachten oder Ostern.

Die Idee mit der Schillerlockenform stammt von den Wildbakers aus dem Buch "Wildbakers: Von zweien, die auszogen, das perfekte Brot zu backen" vom Rezept "Pikante Bloody-Mary Schillerlocke". Ich habe das Rezept adaptiert und auf Gelbweizen umgebaut. Um noch etwas mehr Pfiff zu bekommen werden die gelben Locken noch gelaugt. Was liegt bei einem Meenzer dann noch näher als die Goldlöckchen mit Spundekäs zu füllen. Man kann aber natürlich auch andere Füllen nehmen, aber das gefüllte Laugengebäck aus Gelbweizenmehl schmeckt super lecker.

Goldlöckchen - Laugengebäck aus Gelbweizen

Menge18 Portionen

Zutaten Goldlocken-Teig
 150 g Geldweizenmehl (Type 550)
 60 g Wasser
 20 g neutrales Öl (z. B. Sonnenblumenöl)
 2 g Salz
 2 g Trockenhefe
 Sesam zum Bestreuen
 18 Schillerlockenformen (Edelstahl)
Zum Laugen
 8 g Natriumhydroxid
 200 g Wasser
 200 ml Glas
 Einmalhandschuhe
Zutaten Spundekäs
 100 g Frischkäse
 25 g Joghurt
 0,50 Schalotten
 1 TL Paprikapulver edelsüß
 0,50 TL Paprikapulver rosenscharf
 Salz
 Pfeffer

Zubereitung Goldlöckchen
1

Das Wasser in eine Schüssel geben und die Trockenhefe einrieseln lassen. Sobald sich die Hefe im Wasser gelöst hat, das Gelbweizenmehl, Salz und das Öl hinzufügen. Alles mit der Hand ober der Küchenmaschine gut durchkneten.

2

Den Hefeteigteig in einer geschlossenen Schüssel an einem warmen Ort für 30 Minuten gehen lassen.

3

Den Gelbweizenteig auf die unbemehlte Arbeitsfläche geben und zu einem Rechteck von ca. 20 x 27 cm ausrollen. Anschließend mit einem Messer 18 Streifen mit 27 cm Länge schneiden, die Breite beträgt +/- 1 cm.

Glodlöckchenteig geschnitten

4

Einen Streifen nehmen und nochmals mit dem Nudelholz etwas flacher ausrollen. Die Schillerlockenform mit Öl bestreichen und den Teigstreifen leicht überlappend auf die Form aufrollen. Insgesamt 18 Goldlöckchen aufrollen.

Goldlöckchenteig auf Schillerlockenform

5

Die Goldlocken aufrecht stehend für ca. 30 Minuten gehen lassen. Dabei nicht abdecken, damit die Teiglinge anhauten können. Das ist wichtig, damit die Lauge später nicht so tief in den Teig eindringen kann.

Laugen der Goldlocken
6

In ein hohes Glas 200 ml lauwarmes Wasser füllen und anschließend 8 g Natriumhydroxid hinzugeben. Da hier mit einer 3-4%igen Lauge gearbeitet wird müssen Einmalhandschuhe getragen werden, eine Schutzbrille ist zu empfehlen. Habt sich das Natriumhydroxid im Glas abgesetzt, vorsichtig mit einem Metalllöffel die Lauge umrühren. Sobald die Flüssigkeit wieder klar geworden ist, kann man mit dem Laugen beginnen.

7

Die Schillerlockenform mit dem Gelbweizenteig für 4 Sekunden in die Flüssigkeit halten und dann mit Schluß nach unten auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. Es sollte keine Lauge in die Schillerlockenform laufen, sonst umgehend wieder ins Glas gießen. Die Goldlocken mit etwas Sesam bestreuen.

Backen der Goldlocken
8

Den HBO räumt ihr vor dem Backen aus und lasst ihn mindestens 10 Minuten die Wärme verteilen. Die Goldlöckchen mit dem Backpapier bei 200°C in den Ofen einschießen und für ca. 15 Minuten backen, bis sie eine schöne goldene Farbe bekommen haben.

9

Ist das Laugengebäck fertig gebacken, lässt man sie auf einem Rost ein wenig auskühlen und dreht dann vorsichtig die Schillerlockenform heraus.

Zubereitung Spundekäs
10

Die Schalotten sehr klein hacken. Alle Zutaten verrühren, dann mit Salz und Pfeffer abschmecken. Ggf. noch etwas Paprikapulver edelsüß hinzufügen.

Füllen und dekorieren der Goldlocken
11

Den Spundekäs in die Goldlocken spritzen oder streichen und dekorieren. Zum Dekorieren kann man z. B. Schnittlauch, Petersilie oder Paprikastreifen nehmen.

Goldlöckchen - Laugengebäck gefüllt mit Spundekäs

Zutaten

Zutaten Goldlocken-Teig
 150 g Geldweizenmehl (Type 550)
 60 g Wasser
 20 g neutrales Öl (z. B. Sonnenblumenöl)
 2 g Salz
 2 g Trockenhefe
 Sesam zum Bestreuen
 18 Schillerlockenformen (Edelstahl)
Zum Laugen
 8 g Natriumhydroxid
 200 g Wasser
 200 ml Glas
 Einmalhandschuhe
Zutaten Spundekäs
 100 g Frischkäse
 25 g Joghurt
 0,50 Schalotten
 1 TL Paprikapulver edelsüß
 0,50 TL Paprikapulver rosenscharf
 Salz
 Pfeffer

Arbeitsschritte

Zubereitung Goldlöckchen
1

Das Wasser in eine Schüssel geben und die Trockenhefe einrieseln lassen. Sobald sich die Hefe im Wasser gelöst hat, das Gelbweizenmehl, Salz und das Öl hinzufügen. Alles mit der Hand ober der Küchenmaschine gut durchkneten.

2

Den Hefeteigteig in einer geschlossenen Schüssel an einem warmen Ort für 30 Minuten gehen lassen.

3

Den Gelbweizenteig auf die unbemehlte Arbeitsfläche geben und zu einem Rechteck von ca. 20 x 27 cm ausrollen. Anschließend mit einem Messer 18 Streifen mit 27 cm Länge schneiden, die Breite beträgt +/- 1 cm.

Glodlöckchenteig geschnitten

4

Einen Streifen nehmen und nochmals mit dem Nudelholz etwas flacher ausrollen. Die Schillerlockenform mit Öl bestreichen und den Teigstreifen leicht überlappend auf die Form aufrollen. Insgesamt 18 Goldlöckchen aufrollen.

Goldlöckchenteig auf Schillerlockenform

5

Die Goldlocken aufrecht stehend für ca. 30 Minuten gehen lassen. Dabei nicht abdecken, damit die Teiglinge anhauten können. Das ist wichtig, damit die Lauge später nicht so tief in den Teig eindringen kann.

Laugen der Goldlocken
6

In ein hohes Glas 200 ml lauwarmes Wasser füllen und anschließend 8 g Natriumhydroxid hinzugeben. Da hier mit einer 3-4%igen Lauge gearbeitet wird müssen Einmalhandschuhe getragen werden, eine Schutzbrille ist zu empfehlen. Habt sich das Natriumhydroxid im Glas abgesetzt, vorsichtig mit einem Metalllöffel die Lauge umrühren. Sobald die Flüssigkeit wieder klar geworden ist, kann man mit dem Laugen beginnen.

7

Die Schillerlockenform mit dem Gelbweizenteig für 4 Sekunden in die Flüssigkeit halten und dann mit Schluß nach unten auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. Es sollte keine Lauge in die Schillerlockenform laufen, sonst umgehend wieder ins Glas gießen. Die Goldlocken mit etwas Sesam bestreuen.

Backen der Goldlocken
8

Den HBO räumt ihr vor dem Backen aus und lasst ihn mindestens 10 Minuten die Wärme verteilen. Die Goldlöckchen mit dem Backpapier bei 200°C in den Ofen einschießen und für ca. 15 Minuten backen, bis sie eine schöne goldene Farbe bekommen haben.

9

Ist das Laugengebäck fertig gebacken, lässt man sie auf einem Rost ein wenig auskühlen und dreht dann vorsichtig die Schillerlockenform heraus.

Zubereitung Spundekäs
10

Die Schalotten sehr klein hacken. Alle Zutaten verrühren, dann mit Salz und Pfeffer abschmecken. Ggf. noch etwas Paprikapulver edelsüß hinzufügen.

Füllen und dekorieren der Goldlocken
11

Den Spundekäs in die Goldlocken spritzen oder streichen und dekorieren. Zum Dekorieren kann man z. B. Schnittlauch, Petersilie oder Paprikastreifen nehmen.

Goldlöckchen - Laugengebäck gefüllt mit Spundekäs

Goldlöckchen mit Spundekäse

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die folgenden im Rahmen der DSGVO notwendigen Bedingungen müssen gelesen und akzeptiert werden:
Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse, Website (optional) und der eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.

Nach oben scrollen