Dibbedotz aus dem Holzbackofen

5
(1)
Schwierigkeitfür AnfängerBearbeitungszeit1 StundeBackzeit2 StundenGesamtzeit3 Stunden

Der Dibbedotz ist ein toller Kartoffelauflauf aus dem Holzbackofen, den es auch in einer vegetarischen Variante gibt. Er schmeckt lecker, wenn es draußen wieder kälter wird.

Dibbedotz mit Apfelbrei

Der Dibbedotz ist weit verbreitet, allerdings unter vielen dialektischen Namen. Im hessischen wird er „Dibbedotz“ genannt, Richtung Westerwald "Dibbekuche", im rheinischen auch „Debbekoochen”, „Dibbedotz“ oder „Debbekuche“ und in der Eifel ist er meist unter dem Begriff „Dibelabbes“ bekannt.

Eigentlich ist der Dibbedotz ein Klassiker der Armeleuteküche. Er ist deftiges und sättigendes Essen für die kalten Tage und wurde meist am St. Martinsfest gebacken, als Ersatz für die Martinsgans.

Ursprünglich wurde der Dibbedotz in einem Topf (Dibbe) gebacken und wird auch heute noch mit hausgemachtem Apfelkompott/Apfelbrei und Schmand gegessen. In einigen Gegenden wird der Speck auch mit Mettwurststückchen ersetzt oder erweitert, etwas seltener sind auch Varianten mit Blutwurst oder Wiener Würstchen.

Menge8 Portionen
Zutaten
 2,50 kg Kartoffeln
 3 Zwiebeln
 400 g Schinkenspeck (optional)
 2 Eier
 Pfeffer
 Salz
 Muskat
Zubereitung Dibbedotz
1

Den Holzbackofen anheizen.

2

Fettpfanne erst dick mit Butter einfetten, dann darauf Öl mit einem Pinsel verteilen.

3

Die Kartoffeln und Zwiebeln schälen und reiben. Die Masse am besten in einem großen Sieb lagern, sodass das Wasser abtropfen kann.

4

Speck würfeln oder in Streifen schneiden. Wer eine vegetarische Variante möchte, kann diesen Schritt einfach überspringen und muss nur nachher etwas mehr Salzen.

5

In einer großen Schüssel die Kartoffelmasse mit dem Speck vermischen und die Eier untermengen. Alles mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.

6

Den Teig in den gefetteten Bräter füllen und glattstreichen.

Den Teig des Dibbedotz glatt streichen

7

Den Dibbedotz bei 210 °C in den HBO schieben. Vor dem Backen müsst ihr den Ofen ausräumen und anschließend ca. 10 Minuten warten, bis sich die Wärme im HBO gut verteilt hat.

Dibbedotz im Holzbackofen

8

Im Holzbackofen ca. 2 Std. backen, bis er eine schöne Kruste hat. Sollte die Kruste zu dunkel werden, kann man sie mit Alufolie abdecken. Dann aber 10 Minuten vor Ende der Backzeit wieder entfernen, damit es knusprig wird.

Fertig gebackener Dibbedotz

Zutaten

Zutaten
 2,50 kg Kartoffeln
 3 Zwiebeln
 400 g Schinkenspeck (optional)
 2 Eier
 Pfeffer
 Salz
 Muskat

Arbeitsschritte

Zubereitung Dibbedotz
1

Den Holzbackofen anheizen.

2

Fettpfanne erst dick mit Butter einfetten, dann darauf Öl mit einem Pinsel verteilen.

3

Die Kartoffeln und Zwiebeln schälen und reiben. Die Masse am besten in einem großen Sieb lagern, sodass das Wasser abtropfen kann.

4

Speck würfeln oder in Streifen schneiden. Wer eine vegetarische Variante möchte, kann diesen Schritt einfach überspringen und muss nur nachher etwas mehr Salzen.

5

In einer großen Schüssel die Kartoffelmasse mit dem Speck vermischen und die Eier untermengen. Alles mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.

6

Den Teig in den gefetteten Bräter füllen und glattstreichen.

Den Teig des Dibbedotz glatt streichen

7

Den Dibbedotz bei 210 °C in den HBO schieben. Vor dem Backen müsst ihr den Ofen ausräumen und anschließend ca. 10 Minuten warten, bis sich die Wärme im HBO gut verteilt hat.

Dibbedotz im Holzbackofen

8

Im Holzbackofen ca. 2 Std. backen, bis er eine schöne Kruste hat. Sollte die Kruste zu dunkel werden, kann man sie mit Alufolie abdecken. Dann aber 10 Minuten vor Ende der Backzeit wieder entfernen, damit es knusprig wird.

Fertig gebackener Dibbedotz

Dibbedotz aus dem Holzbackofen

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 1

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Ein Gedanke zu „Dibbedotz aus dem Holzbackofen

  1. Hallo Rainer,
    danke für deine sehr informative Seiten!
    Wir haben seit 4 Monaten einen HBO, den mein Mann selbst gebaut hat, und arbeiten uns so langsam ein.
    Pizza klappt schon hervorragend.
    Nun sind wir dabei, ein „Konzept“ für einen ausgiebigen Backtag zu entwickeln,
    um die angenehme Hitze auch wirklich auszunutzen. Da muss man ja schon genau schauen, wann man welches Produkt einschießt, damit es nicht zu heiß ist – aber auch noch genügend Wärme hat. Bei unserem letzten Pizzatag hatte ich Brotteig angesetzt, der dann aber drohte obergärig zu werden und zusammen zu fallen, bevor der Ofen soweit runtergekühlt war, so dass ich das Brot dann doch lieber im Backofen gebacken habe.
    Am nächsten Morgen war dann noch genügend Wärme da zum Dörren der Apfelringe, aber zu wenig für Kanelboller. Also…. alles nicht so einfach.
    Hast du Erfahrung mit zeitlicher Reihenfolge unterschiedlicher Gerichte?
    Und, welches Thermometer benutzt du? Unser Infrarotthermometer misst ja lediglich die Wärme der Steine, nicht die Raumtemperatur.
    Über ein paar Tipps würde ich mich freuen.
    Herzliche Grüße von der Ostsee,
    Anke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die folgenden im Rahmen der DSGVO notwendigen Bedingungen müssen gelesen und akzeptiert werden:
Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse, Website (optional) und der eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.

Nach oben scrollen