Vollkornbrötchen aus Weizenmehl (Vollkornsemmel)

0
(0)

Schwierigkeitfür AnfängerBearbeitungszeit20 Min.Backzeit20 Min.Gesamtzeit40 Min.

Vollkornbrötchen aus Weizenvollkornmehl

Das folgende Rezept für Vollkornbrötchen ist auch während unseres Urlaubs in Kellenhusen an der Ostsee 2020 entstanden, und zwar in der Corona-Zeit. Leider herrschte in unserem Supermarkt teilweise noch immer Mehlknappheit und es gab im Regal nur noch eine Packung Weizenvollkornmehl - die billigen Mehle wurden scheinbar zuerst gekauft. Also schnell die letzte Packung geschnappt, da ich nur ungern diese billigen Aufbackbrötchen essen wollte.



Zuvor hatte ich schon die Muschelbrötchen gebacken, so dass ich mich für das Rezept der Vollkornbrötchen stark an dem Rezept der Muschelbrötchen orientiert habe. Die Vollkornsemmel lassen sich super am Vorabend vorbereiten und können am nächsten Morgen direkt in den Backofen geschoben werden. Die Gare findet hier über Nacht im Kühlschrank statt.

Durch das Weizenvollkornmehl schmecken die Brötchen sehr kräftig und intensiv. Außerdem machen sie lange statt und passen zu jedem Belag.

Im Jahr davor hatte ich mehr Auswahl und habe hier z. B. die Kellenhusener Weizenbier-Brötchen gebacken, die man auch abends vorbereitet und am nächsten Morgen direkt backen kann.

Menge4 Portionen

Zutaten für die Vollkornbrötchen
 250 g Weizenmehl (Type Vollkorn)
 175 g Milch (Vollmilch)
 20 g Butter
 5 g Salz
 4 g Hefe (Frischhefe)Alternativ 1 g Trockenhefe nutzen pro 7 g Frischhefe
 10 g Anstellgut vom Weizensauerteigkann auch weggelassen werden

Zubereitung des Vollkornteigs
1

Für dieses Rezept vermischt ihr zuerst alle Zutaten: Mehl, Milch, Wasser, Hefe, Salz, Butter und optional den Sauerteig in einer Rührschüssel. Knetet anschließend den Brötchenteig für ca. 6 Minuten auf der kleinsten Stufe der Küchenmaschine und danach nochmal 2 Minuten auf der zweiten Stufen. Der Teig sollte sich jetzt gut vom Schüsselrand lösen und etwas klebrig sein.

2

Nun lasst ihr den Teig in einer luftdichten Schüssel bei Raumtemperatur (20°) für ca 1,5 Stunden anspringen, so dass er an Volumen gewinnt.

3

Ist der Brötchenteig angesprungen, gebt ihr ihn auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche und stecht Teiglinge zu jeweils ca. 115 g ab.

4

Als nächstes müsst ihr eure Teiglinge rundschleifen und gebt sie luftdicht abgedeckt zur Gare über Nacht in den Kühlschrank. Es ist wichtig, dass ihr die Brötchen abdeckt, sonst trocknet ihre Oberfläche im Kühlschrank zu sehr aus und die Brötchen können nicht mehr schön aufgehen.

Backen im Haushaltsofen
5

Am nächsten Morgen könnt ihr eure Vollkornbrötchen direkt backen und müsst nicht lange warten. Hierzu heizt ihr den Backofen erstmal auf 220°C Ober- und Unterhitze vor.

6

Danach setzt ihr die Vollkorn-Semmel aus dem Kühschrank auf ein mit Backpapier belegtes Backblech. Um das Kaiserbrötchen-Muster in die Brötchen zu bekommen nehme ich immer einen Brötchenstempel. Diese gibt es in verschiedenen Ausführungen und ihr müsst ihn nur leicht bemehlt auf die runden Brötchenteiglinge drücken. Drück ruhig etwas fester und tiefer hinein, sonst seht ihr durch den Ofentrieb am Schluss keine Form mehr.

7

Schießt eure Muschelbrötchen bei 220°C in den Ofen ein und gebt ein paar Tropfen Wasser auf das Backpapier, damit die Brötchen schöner aufgehen.
Nach ca. 10 Minuten öffnet ihr die Ofentür, damit die Schwaden entweichen können.

8

Nach insgesamt 20 Minuten Backzeit sind die Vollkornbrötchen fertig und ihr könnt sie aus dem Ofen nehmen. Je nach Haushaltsofen, könnt ihr in den letzen beiden Backminuten nochmals die Grillfunktion hinzuschalten, damit die Muschelbrötchen eine schöne goldene Kruste bekommen.
Direkt nach dem Backen könnt ihr die Brötchen

 

Zutaten

Zutaten für die Vollkornbrötchen
 250 g Weizenmehl (Type Vollkorn)
 175 g Milch (Vollmilch)
 20 g Butter
 5 g Salz
 4 g Hefe (Frischhefe)Alternativ 1 g Trockenhefe nutzen pro 7 g Frischhefe
 10 g Anstellgut vom Weizensauerteigkann auch weggelassen werden

Arbeitsschritte

Zubereitung des Vollkornteigs
1

Für dieses Rezept vermischt ihr zuerst alle Zutaten: Mehl, Milch, Wasser, Hefe, Salz, Butter und optional den Sauerteig in einer Rührschüssel. Knetet anschließend den Brötchenteig für ca. 6 Minuten auf der kleinsten Stufe der Küchenmaschine und danach nochmal 2 Minuten auf der zweiten Stufen. Der Teig sollte sich jetzt gut vom Schüsselrand lösen und etwas klebrig sein.

2

Nun lasst ihr den Teig in einer luftdichten Schüssel bei Raumtemperatur (20°) für ca 1,5 Stunden anspringen, so dass er an Volumen gewinnt.

3

Ist der Brötchenteig angesprungen, gebt ihr ihn auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche und stecht Teiglinge zu jeweils ca. 115 g ab.

4

Als nächstes müsst ihr eure Teiglinge rundschleifen und gebt sie luftdicht abgedeckt zur Gare über Nacht in den Kühlschrank. Es ist wichtig, dass ihr die Brötchen abdeckt, sonst trocknet ihre Oberfläche im Kühlschrank zu sehr aus und die Brötchen können nicht mehr schön aufgehen.

Backen im Haushaltsofen
5

Am nächsten Morgen könnt ihr eure Vollkornbrötchen direkt backen und müsst nicht lange warten. Hierzu heizt ihr den Backofen erstmal auf 220°C Ober- und Unterhitze vor.

6

Danach setzt ihr die Vollkorn-Semmel aus dem Kühschrank auf ein mit Backpapier belegtes Backblech. Um das Kaiserbrötchen-Muster in die Brötchen zu bekommen nehme ich immer einen Brötchenstempel. Diese gibt es in verschiedenen Ausführungen und ihr müsst ihn nur leicht bemehlt auf die runden Brötchenteiglinge drücken. Drück ruhig etwas fester und tiefer hinein, sonst seht ihr durch den Ofentrieb am Schluss keine Form mehr.

7

Schießt eure Muschelbrötchen bei 220°C in den Ofen ein und gebt ein paar Tropfen Wasser auf das Backpapier, damit die Brötchen schöner aufgehen.
Nach ca. 10 Minuten öffnet ihr die Ofentür, damit die Schwaden entweichen können.

8

Nach insgesamt 20 Minuten Backzeit sind die Vollkornbrötchen fertig und ihr könnt sie aus dem Ofen nehmen. Je nach Haushaltsofen, könnt ihr in den letzen beiden Backminuten nochmals die Grillfunktion hinzuschalten, damit die Muschelbrötchen eine schöne goldene Kruste bekommen.
Direkt nach dem Backen könnt ihr die Brötchen

Vollkornbrötchen aus Weizenmehl (Vollkornsemmel)

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die folgenden im Rahmen der DSGVO notwendigen Bedingungen müssen gelesen und akzeptiert werden:
Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse, Website (optional) und der eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.

Nach oben scrollen